Sacramento, März 29, 2019 1:21 PM, Beda Schmid

Kapitel 1, Seite 3 von 7

West

Wir gehen weiter nach Sacramento da ist eignetlich nichts zu tun hat aber eine nice altstadt goldrush style ich sehe das erste hanflädeli haben aber nur zubehör auf dem river machen sie gerade wettrennen mit speedboats natürlich muss Thomässli fotos machen idiot!

Aber immer noch weiss ich nicht so recht was zur hölle ich tun soll in USA und folge ihm deshalb es ist ca der 5-6 august wir gehen in die library die haben da freeinternet und soo langsam schnall ich den way of life der amerikanskis fühle mich immer wohler in dieser menefreghista gesellschaft

Die hitze ist ja immer mehr warm jemehr wir in den Süden kommen und es hat auch immer mehr homelesses und uralte karren und not understandable strassenzustände die sind ja schon von law aus sehr miserable

Rechtsabbieger keine fussgängersicherheit ausser rotlichter usw. ne menge cops jeder art von hat es over here aber pro cop 2-3 kriminelle da es aber 0 tolerance heisst in USA kauf ich nichts von strassendealern

Ich würde ja aber Thomässli würde sich gleich in die hosen machen ich rauch dafür umsomehr zigis die einzige droge ausser TV die man in den USA unter 21 bekommt und das TV ist so schlecht… X shows wo’s nur darum geht sich gegenseitig zu kidden oder auszuziehen ist aber alles zensuriert mit pieeps oder roten bällen auf dem bildschirm

Um den 7th leaven wir von sacramento nach san francisco meine momentane endstation da ich aber am morgen der abfahrt mein greyhound ticket international bekommen habe bin ich am thinken ob ich nach Salt Lake City soll von da dann nach Reno wohin ich 3 tage vor abflug empfohlen wurde wegen des BM festivals

Auf jeden fall gehen wir auf die greyhound station warten auf den bus und ich lache mich innerlich zu tode wie Thomas paranoia bekommt weil ein nigger neben ihm absitzt und mit ihm spricht was ja eigentlich ne ehre sein sollte für diesen modernen faschistischen Bush-gläubigen wixxer

Er bringt es fertig seine freundin in Deutschland anzurufen gleich 10 min nach geschehnissen und ihr seine kleine grosse probleme zu erzählen hahahaha

Wir leaven mit dem bus horror diesmal hab ein blackrapper neben mir der viel zu viel platz braucht und hip-hop hört ich stinke like ein schwein freu mich auf die ankunft